zum Inhalt

Diplomstudium Bildende Kunst (Mag.art.)

Studiendauer: 8 Semester

Studienstruktur

Die Studienrichtung Bildende Kunst bietet eine umfassende Ausbildung mit individueller Schwerpunktsetzung in den Bereichen Bildhauerei - transmedialer Raum, Experimentelle Gestaltung und Malerei und Grafik.
Das Studium der Bildenden Kunst hat zum Ziel, jene Qualifikationen zu vermitteln, die notwendig sind, um sich als KünstlerIn in den verschiedensten Sparten oder als cultural worker im nationalen und internationalen Kontext erfolgreich zu bewegen. Studierende haben die Möglichkeit, sich gleich zu Beginn oder während des Studiums den Schwerpunkt ihrer Arbeit selbst zu wählen. Dabei steht eine große Bandbreite von handwerklichen Techniken bis zu medienorientierter Arbeit sowie die Verknüpfung beider zur Verfügung. Ab dem 2. Studienabschnitt ist es möglich, entweder den Studienzweig Bildende Kunst oder den Studienzweig Angewandte Kultur- und Kunstwissenschaften oder auch beide parallel zu studieren.

zum Studium
Animationsfilm -  Computer - Cultural Studies - Druckgrafik - Experimentalfilm - Fotografie- Gender Studies - Installation - Konzept - Kunst am Bau - Kunst und öffentlicher Raum - Kunstgeschichte - Kunsttheorie - Licht - Malerei - Performance und Aktion -Philosophie - Projektmanagement - Raum - Skulptur - Sound - Video - Wahrnehmungstheorie Zeichnung

Qualifikationsprofil
Der Studienplan Bildende Kunst umfasst folgende Schlüsselqualifikationen:
a) Konzeptuelle Kompetenz: Die Fähigkeit zu erkennen, wo und in welcher Form künstlerische Handlungen gesetzt werden können.
b) Realisationskompetenz: in den Bereichen Malerei und Grafik, Bildhauerei - transmedialer Raum, Experimentelle Gestaltung.
c) Theoriekompetenz: Wissenschaftliche Theorie als Inspirationsquelle und Instrument der Recherche, der kritischen Reflexion und wenn es darum geht, Argumente zu entwickeln und zu vertreten.
d) Organisatorische Fertigkeiten / Berufsfeldbezogene Techniken: Unternehmerische und kommunikative Fähigkeiten zur Selbstorganisation.

Berufsfelder
Ziel des Studiums ist eine weitreichende praktische und theoretische Ausbildung, die zu einer eigenständigen künstlerischen Position führen soll und zur Fähigkeit, sich selbständig im Kunstbetrieb zu etablieren.Alle Berufsfelder der Bildenden Kunst und der kunstnahen Bereiche stehen dabei als Optionen offen, auch solche, die es noch nicht gibt bzw. erst im entstehen sind. Neben dem Berufsziel Bildende/r Künstler/in in verschiedensten Medien sind das u.a. die Bereiche der angewandten visuellen Kunst, die Tätigkeit als Kurator/in, als Ausstellungsgestalter/in, als Kunstkritiker/in, als Theoretiker/in sowie unmittelbar mit visueller Kunst befasste Bereiche des Kulturbetriebes.

Kontakt
Michaela Seidl
MO bis DO 09.00 bis 15.00 Uhr
FR 09.00 bis 12.00 Uhr
bzw. nach Vereinbarung
institut-biku.office@ufg.at
T: +43 (0) 732 7898 2412
F: +43 (0) 732 7898 82419