zum Inhalt

Events & News

Brigitte Weingart „If you like gossip with the gloves off,

this one is for you!“

26. April 2017, 18.00 Uhr / ENTFÄLLT WEGEN ERKRANKUNG DER VORTRAGENDEN IFK, Reichsratsstraße 17, Wien

Zur Zirkulation von Klatsch in Celebrity Cultures
Vortrag aus der Reihe "Intime Öffentlichkeiten: Medien – Räume – Gemeinschaften"

Der Vortrag muss wegen Erkrankung der Vortragenden für heute abgesagt werden.

Eine Veranstaltung der Abteilung für Medientheorien an der Kunstuniversität Linz und des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften (IFK) in Wien in Kooperation mit dem Forschungsprojekt „Bewegungs-Bilder 2.0“ der VolkswagenStiftung und dem Kepler Salon in Linz.

Der Vortrag bezieht die Frage nach den „Zwischenformen“ von Intimität und Öffentlichkeit, die in der Vortragsreihe über Intime Öffentlichkeiten gestellt wird, auf Medienkulturen der Berühmtheit. Ausgehend von Beispielen aus Geschichte und Gegenwart des Celebrity Gossip geht es um die konstitutive Beziehung von Klatsch und Berühmtheit – sowie nicht zuletzt um die Besonderheiten, die sich in den affektiven Aushandlungen des Verhältnisses von Celebrities und ihren Followern in den „networked publics“ der Online-Kultur beobachten lassen. 

Brigitte Weingart ist Professorin für Medienkulturwissenschaft an der Universität zu Köln. Zurzeit arbeitet sie an einer Studie zur Genealogie und Medienästhetik der Faszination. Im April erscheint die Zeitschrift für Medienwissenschaft Nr. 17 mit dem Themenschwerpunkt „Celebrity Cultures“, den sie mit Peter Rehberg herausgegeben hat.

Konzeption: Gastprofessor Dr. Chris Tedjasukmana

zur Veranstaltungsreihe

www.ifk.ac.at
www.volkswagenstiftung.de
www.kepler-salon.at

Wanna play? (Love in the time of Grindr) 2014, Co-commissioned by HAU Hebbel am Ufer (Berlin) and SPRING Festival Utrecht (Foto: Sascha Weidner und Willem Popelier)