zum Inhalt

Ausschreibung

Lehrveranstaltung 2017/18 - Abteilung Fashion & Technology

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz gelangt am Institut für Raum und Design, Abteilung Fashion & Technology für das Wintersemester 2017/18 folgende Lehrveranstaltung zur Ausschreibung:

1. Jahrgang / 1. Semester 

Strömungen zeitgenössischer Mode
Aktuelle Designpositionen in der Mode 
Seminar
1 Semesterwochenstunde lit.b (die Kunstuniversität Linz zahlt gem. §49 KV für ArbeitnehmerInnen der Universitäten ein Mindestentgelt von 3.680,05€ brutto pro Semester)

Die Lehrveranstaltung bietet einen Überblick über aktuelle Positionen im zeitgenössischen Modekontext. Dabei werden die Identitäten von Modehäusern genauso analysiert und diskutiert wie diejenigen von Independent-Labels. Die Studierenden werfen im Rahmen der Lehrveranstaltung einen Blick auf Präsentationen im Rahmen der Modewochen in Mailand, Paris, New York oder London genauso wie auf Positionen, die saisonal oder lokal unabhängig agieren.  

Einstellungserfordernisse:  

―    abgeschlossene, universitäre Ausbildung bevorzugt im Bereich Mode, Design, Publizistik oder
       Kommunikationswissenschaften oder gleichwertige Ausbildung
―    berufliche Tätigkeit im Bereich Design, PR oder Publizistik oder lehrende Tätigkeit
―    Ausgezeichnete Kenntnisse der österreichischen und internationalen Modeszene
―    Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Projekten
―    Pädagogische und didaktische Eignung
―    Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Lehrbeauftragten

Aufgabenbereiche:

―    Abhaltung der genannten Lehrveranstaltung
―    Input in Form von digitalen Visualisierungen
―    Research im Bereich aktueller Designpositionen  

Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und ersucht daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. BewerberInnen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und/oder -hintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Bewerbungen sind bis spätestens 26.07.2017 ausschließlich in digitaler Form an ufg.bewerbung324@ufg.at zu richten.

Univ.-Prof. Frank Louis
Vizerektor