zum Inhalt

Termine & News

Studium für MORE Studierende an der Kunstuniversität Linz

Seit dem Wintersemester 2015/16 können AsylwerberInnen als außerordentliche Studierende Lehrveranstaltungen an der Kunstuniversität Linz besuchen.

Programme for MORE Students at the University of Art and Design Linz Starting in Winter Semester 2016/17, asylum-seekers can attend courses at the University of Art and Design Linz as extracurricular students. T

Derzeit gibt es Plätze in diesen Studienbereichen /
At the moment there are places in these fields of study


Auf Initiative der Universitätenkonferenz (http://uniko.ac.at) wurde das Projekt MORE gestartet und gemeinsam von 17 teilnehmenden Universitäten an den Standorten Wien, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Innsbruck umgesetzt. Asylwerberinnen und Asylwerber können Projektunterricht und Vorlesungen besuchen und erhalten somit die Möglichkeit sich auf eine zukünftige Zulassungsprüfung vorzubereiten. Das Projekt MORE versteht sich als Austauschprozess auf Augenhöhe und mit wechselseitiger Bereicherung. Mit der Initiative von MORE möchte man den AsylwerberInnen eine akademische Ausbildung und eine Zukunftsperspektive bieten.
Unbürokratische Lösungen
An der Kunstuniversität Linz stehen für das Wintersemester 2016/17 unterschiedliche Studienangebote zur Wahl, die Asylwerbende mit Asylstatus und anerkannte Flüchtlinge besuchen können. Die Zulassung wird unbürokratisch vor sich gehen: So sind etwa die Studierenden von der Studiengebühr befreit, werden als außerordentliche Studierende an der Universität aufgenommen, erhalten Zugang zur Bibliothek und können die Lehrveranstaltungen mit einer Prüfung abschließen. Ziel ist, die Studierenden schnell in den Studienbetrieb einzubinden, ihre Stärken zu erkennen und darauf aufzubauen.   
Erster Schritt zum Studium
Wer: AsylwerberInnen und Asylberechtigte
Voraussetzung: künstlerisches Interesse, Englisch- und/oder Deutschkenntnisse
Voranmeldung / Erstinformation
MORE Koordinatorin Univ.-Prof. Gitti Vasicek gitti.vasicek@ufg.at
Kontakt
Birgit Atzmüller
birgit.atzmueller@ufg.at
Tel. +43 (0) 676/84 7898-333
Inskriptionsfristen

Wintersemester: 4.Juli bis 30. November 2016



Upon the initiative of the Universities Austria (http://uniko.ac.at), the MORE Project was started and implemented by 17 participating universities in Vienna, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg and Innsbruck. Asylum-seekers can attend courses specially designed for the project and existing lectures and thus receive the chance to prepare for a future entrance examination. The MORE Project sees itself as a process of exchange between equals and with mutual enrichment. The MORE Initiative aims to provide asylum-seekers with an academic education and future prospects.
Unbureaucratic solutions
Asylum-seekers and recognised refugees can attend particular courses at the University of Art and Design Linz in Winter Semester 2016/17.
Admission will be non-bureaucratic: For instance, students will be exempted from the tuition fee, admitted to the university as extracurricular students, granted access to the library and can sit exams in the courses they take. The goal is to quickly integrate the students into the university system, identify their strengths and build upon these.   
First step to studies at the university
Who: Asylum-seekers and persons granted asylum
Prerequisites: interest in art, English and/or German skills
Pre-registration / initial information
MORE Coordinator Univ.-Prof. Gitti Vasicek gitti.vasicek@ufg.at
Contakt
Birgit Atzmüller
birgit.atzmueller@ufg.at
Tel. +43 (0) 676/84 7898-333
Registration deadlines:
4 July to 30 November 2016 Winter Semester