zum Inhalt

Start ins Studium

INTERNETVORANMELDUNG
für das Sommersemester 2017 ist von 9. Jänner bis 30. April 2017 möglich.

Wenn Sie die Voranmeldung erfolgreich abgeschlossen haben, kommen Sie während der Zulassungsfrist in die Studien- und Prüfungsabteilung mit dem Ausdruck der Voranmeldung bzw.mit der zugeteilten Identifikationsnummer oder der bereits bestehenden Matrikelnummer. Die nachstehend angeführten Dokumente (ORIGINALE) sind gleichzeitig vorzulegen. 

  • Gültiges (= Gültigkeitsdatum!) Reisedokument  - gilt auch für ehemalige Studierende der Kunstuniversität Linz bei Neu- oder Wiederaufnahme eines Studiums
  • Urkunde, wenn nicht auf allen Dokumenten Namensgleichheit besteht,
  • Nachweis der allgemeinen und besonderen Universitätsreife* für die Zulassung zu ordentlichen Studien,
  • Studienblatt bei Vergabe der Matrikelnummer im aktuellen Semester durch eine andere Universität,
  • Abgangsbescheinigung wenn Sie für das beantragte Studium bereits an einer anderen inländischen Universität zugelassen waren, auch wenn diese Zulassung längere Zeit zurückliegt, 
  • eine frühere Matrikelnummer einer österreichischen Universität (künstlerischen Hochschule) ist jedenfalls beizubehalten und nachzuweisen, auch wenn die Zuteilung der Matrikelnummer längere Zeit zurückliegt.

*Ausländische Reifezeugnisse / Bachelorzeugnisse sind durch die zuständigen Behörden des Ausstellungsstaates zu beglaubigen und durch die österreichische Vertretungsbehörde letztzubeglaubigen. Den fremdsprachigen Zeugnissen/Urkunden sind deutsche autorisierte Übersetzungen beizufügen. Eine im Ausland angefertigte Übersetzung ist ebenfalls öffentlich zu beglaubigen und durch die zuständige österreichische Vertretungsbehörde letztzubeglaubigen.
Bei den Lehramtsstudien, den Studien Architektur, Industrial Design und den Masterstudien kann nur dann eine Zulassung zum Studium erfolgen, wenn die Echtheit, Gültigkeit und Gleichwertigkeit des Reifezeugnisses / Bachelorzeugnisses sowie die Erfüllung der studienspezifischen Zulassungsvoraussetzungen einschließlich des Rechts zur unmittelbaren Zulassung (gilt nicht für EU- oder EWR-Staatsangehörige) zum entsprechenden Studium oder die Berechtigung zur Fortsetzung dieses Studiums für das jeweilige Semester im Ausstellungsstaat des Zeugnisses nachgewiesen wurde.

Hinweis zur Beglaubigung: 1. Für Urkunden aus Staaten, mit denen Österreich ein bilaterales Beglaubigungsabkommen abgeschlossen hat, entfällt jegliche Beglaubigung. 2. Die vereinfachte Beglaubigung in Form der Apostille gilt für Urkunden aus Staaten, die Vertragsstaaten des Haager Beglaubigungsübereinkommens sind.

mehr