zum Inhalt

Studium Bilaterale Partner

Auskunft und Beratung im Büro für Auslandsstudien /  Rechts- und Studienabteilung/3. Stock
Hautplatz 6
4010 Linz

international.office@ufg.at
T: +43 (0) 732 7898 269 (Terminvereinbarung erwünscht  Office Tage: Mittwoch und Donnerstag

 

Bilaterale Kooperationen - Allgemeine Informationen für Outgoing Studierende

Ein Austausch an einer Partneruniversität aufgrund eines bilateralen Vertrages mit der Kunstuniversität Linz kann mehrmals absolviert werden. Der Austausch kann ein Semester bis maximal ein Studienjahr dauern – je nach Vertragsinhalt.

Besteht der bilaterale Vertrag zwischen 2 Studienrichtungen, werden die entsendenden Studierenden von ihrer Studienrichtung für den Austausch nominiert.

Besteht der bilaterale Vertrag zwischen den beiden Universitäten allgemein, müssen sich die InteressentInnen für einen Austauschplatz im Zuge des jährlichen Calls bewerben.

Voraussetzungen:
Ordentlich gemeldete Studierende der KUNI Linz
2 absolvierte Studiensemester
gute Englischkenntnisse bzw. Kenntnisse der Landessprache der Gastuniversität

Deadlines der Einreichung:

Der Bewerbungsbogen ist  unter Angabe der gewählten Universität im Büro für Auslandsstudien abzugeben.

Einreichfristen für das akademische Jahr 2017/2018:  

16. November 2016  bis  2. Februar 2017


Bewerbungsverfahren / Zuteilung:

  • Begründung / Motivation am Bewerbungsbogen, warum die Universität gewählt wurde
  • Entscheidungsgrundlagen für die Zuweisung sind spezifische Motivation/Projektabsichten, Sprachkenntnisse und kulturelles Interesse, Vorbereitungsgrad, persönliche Bezugspunkte u.ä. (diese Vorgangsweise betrifft die für alle/mehrere Studienrichtungen offenen Studienplätze).
  • Hinweis: Bei Austauschaktivitäten, die direkt zwischen Fachabteilungen vereinbart sind, entscheidet der/die zuständige Lehrende.

Die Entscheidung über die interne Zuteilung erfolgt durch die Vizerektorin für Internationales in Zusammenarbeit mit dem Büro für Auslandsstudien.

Die interne Zuteilung erfolgt per email. Hierin erhalten Sie Information (soweit vorhanden), welche  Bewerbungsunterlagen für die Partneruniversität vorzubereiten sind.

Die vollständigen Unterlagen werden vom Büro für Auslandsstudien an die Partneruniversität geschickt. Den Abgabetermin bitte rechtzeitig vereinbaren!

Die endgültige Zusage eines Studienplatzes erfolgt durch die Partneruniversität!

Restplätze für das SS 2018:

Jene Studierende, die sich bis zum Bewerbungsende noch nicht entscheiden konnten, können sich für Restplätze bewerben, die individuell und der Reihe nach vergeben; die Restplätze beziehen sich aber nur mehr auf das SS 2018!

Restplatzvergabe:    (ursprünglicher Zeitraum zwecks Übersiedelung verschoben auf):    10. Mai bis 29. Juni 2017

Der Restplatz wird vom Büro für Auslandsstudien zugeteilt und von der Vizerektorin für Internationales genehmigt - Bewerbungsbogen, rechts im download,  ist ausgefüllt abzugeben - nur die zugeteilte Universität nennen!


Vorausanerkennung:
Anrechenbarkeiten/Leistungsnachweise/individuelles Studienprogramm im Ausland

Mit dem/der zuständigen Studienadministrator/in ist zu Bewerbungsbeginn zu klären, ob das ausländische Studienangebot angerechnet werden kann.

Sie können im Rahmen Ihrer Vorbereitung des Bachelor-, Master- bzw. Diplomprojekts  an der Partneruniversität studieren. Hiezu wird die Unterschrift einer BetreuerIn am Vorausanerkennungsbescheid verlangt.

Sprachkurse
Wenn Sie an einer anerkannten Sprachschule in Österreich oder im Gastland an einem Sprachkurs teilnehmen, können Sie im Büro für Auslandsstudien einen finanziellen Zuschuss beantragen. Vorherige Absprache ist erforderlich!

Legen Sie die Originalrechnung, den Zahlschein und eine Teilnahmebestätigung mit einem Antrag auf „Kostenersatz“ vor (Angabe von Name, Adresse, Sozialversicherungsnummer und Bankverbindung).

Unfall- und Krankenversicherung
Sie sind verpflichtet, für die Dauer Ihres Aufenthalts im Ausland über eine ausreichend deckende Kranken- und Unfallversicherung zu verfügen.
Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenversicherung über den Versicherungsschutz im Ausland.
Klären Sie Ihren Schutz auch über Ihre ÖH-Versicherung ab.

Visa
Türkei- bzw. Übersee-Studierende bitte rechtzeitig an die nötigen Visa denken!
Dazu benötigt man in der Regel eine Einladung bzw. einen sogenannten 'Acceptance Letter' der Gastuniversität.

OeAD (Österreichischer Austauschdienst) - Informationen allgemein:
https://oead.at/de/ins-ausland/hochschulen/vorbereitung-fuer-studierende/

Studienunterstützung / Förderungsmöglichkeiten
Die österreichische Studienbeihilfe kann für die Dauer des Auslandsstudiums weiter bezogen werden, wenn die/der Studierende grundsätzlich in vollem Umfang zum Studien- und Prüfungsbetrieb in Österreich zugelassen ist.
Die Förderung erfolgt dann über den Auslandszuschuss, welcher von der Stipendienstelle bezahlt wird. Dieser Auslandszuschuss ist nach Zusage der Partneruniversität bei der Stipendienstelle zu beantragen.

Wenn Sie kein Stipendium der Stipendienstelle beziehen, können Sie das Mobilitätsstipendium der Kunstuniversität Linz beantragen: www.ufg.ac.at/Mobilitaetsstipendium.10040.0.html


In Oberösterreich seit mindestens 1 Jahr hauptwohnsitzlich gemeldete Studierende können zusätzlich das das IPS-Stipendium des Landes Oberösterreich  beantragen.
www.ufg.ac.at/IPS.10034.0.html

Für weitere detailliertere Fragen steht Ihnen das Büro für Auslandsstudien gerne zur Verfügung.

 

Verlängerung eines Aufenthaltes:

Die Verlängerung kann per email, gerichtet an das Büro für Auslandsstudien,  beantragt werden:  international.office@ufg.at

dem email müssen folgende Unterlagen angefügt sein:

- Vorausanerkennung für das Verlängerungssemester (vom Studienadministrator/ von der Studienadministratorin bzw. vom Betreuer/ von der Betreuerin der Abschlußarbeit bestätigt)

- Bestätigung der Partneruniversität über die Zusage der Verlängerung

Sollte die Partneruniversität diese Zusage nicht ausstellen können, weil seitens der KUNI noch eine Bestätigung erforderlich ist,  muss nur die Vorausanerkennung vorgelegt werden, damit die Bestätigung für die Partneruniversität vorbereitet werden kann.

 

Parellel müssen Sie die Finanzierung für das Verlängerungssemester klären (entweder die Verlängerung des Mobilitätsstipendium beantragen oder die Auslandsbeihilfe bei der Stipendienbeihilfenstelle verlängern). 

Nach erfolgter Zusage der Partneruniversität müssen Sie

- die "Registration mobility" (im download rechts) vorlegen

- den ÖH Beitrag für das Verlängerungssemester an der KUNI einzahlen
- den Versicherungsschutz klären
- eventuell das Visum verlängern

- Eventuell die Verlängerung des IPS des Landes Oberösterreich beantragen.

 

Abschluss des Auslandsaufenthalts:

Melden Sie sich nach Rückkehr im Büro für Auslandsstudien und bringen Sie die von der Partneruniversität unterschriebene und gestempelte Aufenthaltsbestätigung (im download rechts) mit.

Abrechnung diverser Stipendien:

- Mobilitätsstipendium:
Aufenthaltsbestätigung (in Kopie)
Kurzbericht und
Transcripts of Records (dieses sendet die Gastuniversität generell per Post an das Büro für Auslandsstudien)

- IPS des Landes Oberösterreich:
Aufenthaltsbestätigung und Kurzbericht; Kostenabrechnung (siehe IPS Richtlinien)

-Auslandsstipendium (Stipendienbeihilfenstelle):
Vorlage des Anrechnungsbescheides bzw. Vorlage des Vorausanerkennungsbescheides bei "Vorbereitung der Abschlußarbeit"