zum Inhalt

Erklärung zur Barrierefreiheit

Version 1.01 | Stand 27. April 2021

Die Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz ist bemüht, ihre Website im Einklang mit dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz (WZG) idgF zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen (ABl. Nr. L 327 vom 2.12.2016, S. 1) barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website www.ufg.at.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit Konformitätsstufe AA der "Richtlinien für barrierefreie Webinhalte Web – WCAG 2.1" vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

Hinweis: Wie nachfolgend ausgeführt und begründet ist für bestimmte Seiten aktuell keine Aktualisierung geplant. Dies wird zu einem späteren Zeitpunkt im Zuge eines umfassenden Website-Relaunches erfolgen.

a) Unvereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen

  • Grafische Elemente, Farben, Kontraste

Dekorative Bilder und Fotos haben häufig keine Untertitel oder Alt-Texte.

> Personen, die Inhalte einpflegen, werden auf die Relevanz alternativer Texte hingewiesen und dazu aufgefordert, auf neuen Seiten alternative Texte hinzuzufügen. Im Rahmen eines Website-Relaunches wird angedacht das Feld „alternativer Text“ im Content-Management-System zum Pflichtfeld zu machen.

Auf einigen Seiten wird Text in Form von Bildern dargestellt.

Text- und Hintergrundfarben erzielen nur teilweise den geforderten Farbkontrast.

> Eine Erhöhung des Farbkontrasts soll im Zuge des nächsten Website-Relaunches erfolgen.

Vorschau-Bilder enthalten per Hover Informationen, welche ansonsten nur per Klick aufscheinen.

  • Links

Einige Linktexte sind im Kontext zu allgemein und geben keinen Hinweis auf das Ziel. Auf einigen Webseiten wird derselbe Linktext für unterschiedliche Ziele verwendet.

Einige Links weisen kein gültiges Ziel auf.

> Es wird darauf geachtet, dass neue Seiten so erstellt werden, damit diese den Erfolgskriterien entsprechen. Für ältere Seiten ist keine Aktualisierung geplant.

  • Strukturen und Metadaten

Manche Seiten weisen keinen Seitentitel auf.

> Fehlende Seitentitel werden im Rahmen des nächsten Website-Relaunches ergänzt. Für ältere Seiten ist keine Aktualisierung geplant.

Viele Seiten setzen WAI-ARIA-Attribute nicht oder nicht korrekt ein.

Viele Seiten setzen Metatags nicht oder nicht korrekt ein.

> Fehlende Attribute werden im Rahmen des nächsten Website-Relaunches ergänzt.

  • Multimedia

Nicht alle Videos enthalten Untertitel, sodass gesprochene Inhalte für gehörlose NutzerInnen nicht zur Verfügung stehen. IFrames weisen kein title-Attribut auf.

BenutzerInnen können bei automatisch ablaufenden Bildergalerien die zeitliche Länge der Darstellung nicht anpassen, sondern diese lediglich per Mouse-Over anhalten.

> Neue Inhalte werden mit geeigneten Alternativen versehen. Für ältere Inhalte wird bei Bedarf eine Alternative zur Verfügung gestellt.

  • PDFs

Viele, vorwiegend ältere PDF-Dokumente und Office-Dokumente sind nicht barrierefrei.

> Bei Bedarf werden für diese Inhalte Alternativen zur Verfügung gestellt.

b) Unverhältnismäßige Belastung

Unsere Videos sind gehostet und veröffentlicht auf den Video-Plattformen YouTube und Vimeo. Es ist nicht möglich, für alle Videos die geforderten Audiobeschreibungen zur Verfügung zu stellen (WCAG 1.2.5).

Für Live-Multimedia-Inhalte werden keine Untertitel und keine Audiobeschreibung zur Verfügung gestellt.

c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften

Keine.

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Schwierigkeiten mit konkreten Dokumenten haben. Wir bereiten den Inhalt auf Anfrage barrierefrei auf und tauschen die Dokumente in Folge aus beziehungsweise ergänzen diese um barrierefreie Alternativen.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 18. September 2020 erstellt. Die Bewertung der Vereinbarkeit der Website mit den WCAG 2.1 Richtlinien erfolgte in Form von Selbsttests im September 2020. Dazu wurde u.a. ein „Web Accessibility Evaluation Tool“ herangezogen.

Feedback und Kontaktangaben

Die Angebote und Services auf dieser Website werden laufend verbessert, ausgetauscht und ausgebaut. Dabei ist uns die Bedienbarkeit und Zugänglichkeit ein großes Anliegen. Wenn Ihnen Barrieren auffallen, die Sie an der Benutzung unserer Website behindern – Probleme, die in dieser Erklärung nicht beschrieben sind, Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen – so bitten wir Sie, uns diese mitzuteilen. Bitte beschreiben Sie in einem E-Mail an kontakt@ufg.at das Problem und führen Sie die URL zur jeweiligen Seite an.

Durchsetzungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit, können Sie sich mittels Kontaktformular an die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) wenden. Diese Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, beziehen. Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen. Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren finden Sie hier.