zum Inhalt
MITTEILUNG

Fireworks

9. Mai 2021, 15.30 Uhr

Präsentation der Arbeit von Ute Hackl, im Rahmen der Reihe

"Kooperative Ästhetik - Ars Electronica Home Delivery"

Am Boden erscheinen „Luftballons“ dargestellt durch bewegte Ellipsen. Wenn man einen Ballon betritt, zerplatzt dieser in ein Feuerwerk, das an der Wand explodiert. Nach einer Minute stoppt die Applikation und man kann sehen, wie viele Feuerwerke man ausgelöst hat. Diese Arbeit ist auch sehr gut für Kinder geeignet!

In „Fireworks“ pulsating circles appear on the floor, when you step on them you send fireworks to the wall. After a minute the application stops and you can see how many fireworks you have set off. Not only children love this playful work by Ute Hackl!

Ars Electronica Home Delivery präsentiert bis Juli wöchentlich eine Arbeit aus „Kooperative Ästhetik“, basierend auf dem von Univ.-Prof. Dr. Gerhard Funk (Zeitbasierte und Interaktive Medienkunst) entwickelten Konzept.
Bereits im Wintersemester wurden die beim letzten Ars Electronica Festival 2020 gezeigten Arbeiten vorgestellt. ars.electronica.art/keplersgardens
Alle Beispiele des Home Delivery Programms sind über die YouTube-Playlist abrufbar.
Bilder sind im flickr-Kanal zu sehen.
Die Intention der  „Kooperative Ästhetik besteht darin, den Deep Space in einen Raum zu verwandeln, in dem die Besucher*innen durch Herumgehen den visuellen Output der Wand-und Bodenprojektionen und den Sound  beeinflussen.

weitere Termine "Kooperative Ästhetik - Ars Electronica Home Delivery"

Fireworks, Ute Hackl © Ars Electronica