zum Inhalt
INFORMATION

Curve Objects

24. Juli 2021, 15.30 Uhr

Präsentation der Arbeit von Gerhard Funk, im Rahmen der Reihe

"Kooperative Ästhetik - Ars Electronica Home Delivery"

Durch Querbewegung im Raum werden an der Wand und gespiegelt am Boden Kurvenlinien erzeugt, die sich von einem Rand zum anderen ausdehnen. Der Abstand des Users von der Wand beeinflusst das Schlängeln der Kurve. Am Rand sind die Linien fast gerade, in der Mitte stark gekurvt, in der einen Hälfte fließen die Linien in Blautönen von oben  nach unten und in der anderen in Rottönen von unten nach oben. Nach einer bestimmten Zeit wird der Modus gewechselt und die Kurven fangen sich den Bewegungsspuren der User. Es entstehen blutgefäßartige Grafiken.

In Curve Objects by Gerhard Funk, participants can create their own drawings on the floor and send them up to the wall projection. To start drawing, you simply step onto one of the points, leave it again and then design an object with your movements. When finished return to the point around which a colour circle now appears. Next choose a colour for the fill by walking out of the circle across your favourite colour and your object will then slowly ascend towards the top of the wall. The drawn objects behave like real physical ones, they follow gravity and have a limited lifespan. However these are settings that can be changed manually to have more options and fun while playing. And finally, the objects can be attached with a string to make them move like balloons.

Ars Electronica Home Delivery präsentiert bis Juli wöchentlich eine Arbeit aus „Kooperative Ästhetik“, basierend auf dem von Univ.-Prof. Dr. Gerhard Funk (Zeitbasierte und Interaktive Medienkunst) entwickelten Konzept.
Bereits im Wintersemester wurden die beim letzten Ars Electronica Festival 2020 gezeigten Arbeiten vorgestellt. ars.electronica.art/keplersgardens
Alle Beispiele des Home Delivery Programms sind über die YouTube-Playlist abrufbar.
Bilder sind im flickr-Kanal zu sehen.
Die Intention der  „Kooperative Ästhetik besteht darin, den Deep Space in einen Raum zu verwandeln, in dem die Besucher*innen durch Herumgehen den visuellen Output der Wand-und Bodenprojektionen und den Sound  beeinflussen.

weitere Termine "Kooperative Ästhetik - Ars Electronica Home Delivery"

Curves, Gerhard Funk © Ars Electronica