zum Inhalt
INFORMATION

Shortlist des Ö1 Talentestipendiums

Hasan Ulukisa, Studierender der Zeitbasierten und interaktiven Medienkunst, unter den Nominierten der Shortlist des Ö1 Talentestipendiums.

"Für die kommenden Wochen und Monate habe ich geplant, meine Arbeit "blindspot" zu finalisieren und weiterzuentwickeln. Die Arbeit beschäftigt sich mit der Situation von Schutzsuchenden entlang der EU-Außengrenzen und im Speziellen mit der kroatischen und bosnischen Grenze. Das Konzept umfasst zwei Räume, einer davon behandelt vor allem völkerrechtswidrige Praxen wie Pushbacks. Der zweite Bereich versucht die menschenunwürdigen Lebensrealitäten von Schutzsuchenden in Form einer fotografischen Serie abzubilden.

Derzeit dokumentiere ich die menschenunwürdige Situation von Geflüchteten entlang der EU-Außengrenzen.

Als Jugendlicher war ich Teil eines Theaterkollektivs und wurde während meiner technischen Ausbildung an der HTL1 für Bau und Design für Kunst und Kultur sensibilisiert. Nach diversen beruflichen Erfahrungen beschäftige ich mich zunehmend mit Fotografie und Ton. Während meiner Tätigkeit im Sozialbereich fand ich 2017 meinen Weg zum Studium "zeitbasierte und interaktive Medienkunst" an der Kunstuniversität Linz. Derzeit dokumentiere ich die menschenunwürdige Situation von Geflüchteten entlang der EU-Außengrenzen."
Hasan Ulukisa

Ausbildung

  • seit 2017 Kunstuniversität Linz, Studium zeitbasierte und interaktive Medienkunst

2021

  • Ars Electronica Festival 2021, Linz
  • Einzelausstellung blindspot, KAPU, Linz
  • fragments of resistance, Preisverleihung 1. Ernst-Kirchweger-Gedenkpreis, Wien
  • BestOff Sommerfrische, Salzkammergut Festwochen Gmunden
  • Metamorph:WE, blindspot-Installation, Pop-Up Labor, splace am Hauptplatz, Linz
  • BestOff20, Splace Galerie der Kunstuniversität Linz
  • Rundgang 2021, Kunstuniversität Linz

oe1.orf.at/artikel/686939/Hasan-Ulukisa

Hasan Ulukisa

Fragments of Resistance, 2019

Innenstadt unzensiert, 2017