zum Inhalt

News

INFORMATION

AUSZUG 19/20 präsentiert sich im neuen Look!

Jahresbroschüre der Abteilung Visuelle Kommunikation mit aktuellen Studierendenarbeiten

Die jährlich publizierte Jahresbroschüre präsentiert die gesamte Vielfalt und hohe Qualität der Abteilung Visuelle Kommunikation – sprich, die besten gestalterischen und fotografischen Arbeiten unserer Studierenden: Im Zuge von Lehrveranstaltungen und Workshops entwickelte Projekte, für Kooperationen und Ausstellungen entstandene Werke sowie ausgewählte Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten.
 
Die aktuelle Ausgabe wurde von Masterstudentin Iris Karl komplett neu überarbeitet und wuchs auf stattliche 104 Seiten an.
Der sehenswerte Inhalt gibt einen Überblick über ein ganz spezielles Studienjahr und zeigt, mit welcher Begeisterung, Ideenfindung und markanter Ästhetik unsere Studierenden ihre künstlerischen Arbeiten im Bereich der visuellen Kommunikation zu entwickeln wissen.
 
Viel Vergnügen beim Online-Durchblättern:
issuu.com/viskom

Das Re-Design der Jahresbroschüre der Abteilung Visuelle Kommunikation an der Kunstuniversität Linz von Iris Karl zeichnet sich aufgrund des integralen, ökologischen Umgangs mit Material, Produktions- wie Distributionsbedingungen aus: Reflexive Gestaltung physischer Medienkanäle ist hier Programm. Mit Hilfe einer Adaptation von Inhalten im ökonomischen Bogenformat 160 × 240 mm schlägt das Jahresheft über eine sequenzielle Trennung von Text und Bild, Konzentration und Aufmerksamkeit als Vermittlungsformat von Inhalten vor. 

Das integrierte Buch – das uns seit der Moderne als Bild-Text-Montage begleitet – wird interpretiert, gewichtet und neu zusammengesetzt. Der »Auszug« erzählt in Bildsequenzen von gelungenen Projekten; diese Seitenfolgen sind von Textseiten mit Projektbeschreibungen unterbrochen. Hierarchisch aufeinander abgestimmte Bild- und Textgrößen werden mal als ›Erinnerung‹, mal als ›AkteurIn‹ oder eigenständiges ›Narrativ‹ gebraucht. Zum Beispiel verweisen auf den informierenden Seiten – mit redaktionell erarbeiteten und lektorierten Texten – kleine Thumbnails auf zuvor Gesehenes: Sie beziehen sich auf seitengreifende Bildtafeln, deren Inhalte bis an den Rand gesetzt sind. Diese wiederum werden lediglich von kurzen und kompakten Bilduntertiteln im Fußsteg des Seitenspiegels begleitet. Die so gefassten Einheiten strukturieren nach bestimmten chronologischen Schwerpunkten im Studienkalender die Projekte der Studierenden und AbsolventInnen, die kaleidoskopisch durch das Curriculum der Abteilung und das visuelle Angebot führen.

Kleine Schriftgrößen legen den Satzspiegel kompakt und ressourcenschonend an das Format an. Der Umschlag der Weichbroschur wird auf seinen Innenseiten als Inhaltsverzeichnis und Impressum genutzt, die Publikation regional und auf recyceltem Papier gedruckt (Druck und Herstellung: Wograndl Druck GmbH, 7210 Mattersburg; Papier: Crush CRH*, almond, 250 g/qm; Impact, 100% Recycling, 80 g/qm). 

Die Redaktion, die in die Aufbereitung von digitalen Daten, der Textierung, dem Lektorat/Korrektorat und der Organisation eingebunden ist, besteht aus internen Mitarbeitenden der Abteilung, die eine systematische Basis für kausale, gestalterische Ansätze von Inhalten schaffen. In Wechselwirkung während des Erarbeitungsprozesses prägt dieser ›Nährboden‹ Gestaltungsentscheidungen bewusst mit, welche frühzeitig als Möglichkeiten in die Produktions- oder Distributionsbedingungen – und somit auch in die visuellen Konzepte von repräsentativen Inhalten – einfließen.
Text: Christian Hoffelner

"AUSZUG 19/20" © Visuelle Kommunikation