zum Inhalt
AUSSTELLUNG

PokZOON. Monster und Maschinen

13. bis 17. Oktober 2020 Galerie WHA, Kunstuniversität Linz, Domgasse 1, EG

Kuratiert von der Abteilung Kunstgeschichte/-theorie

Die Ausstellung befasst sich mit dem zoon politikon, dem Menschen als soziales, politisches Wesen. Doch in einer ganz besonderen Form: Die sechs KünstlerInnen, die sich hier vorstellen, stellen uns ihre imaginäre Welt der PokZOON vor, abenteuerliche Wesen, Mutanten, Monster, visionäre Maschinen und Vorrichtungen.

Die Abteilung Kunstgeschichte/-theorie präsentiert zeichnerische und skulpturale Projekte der Integrationsgruppe des Hortes an der Ziegeleistraße in Linz. 

Dank an: Elian, Dawda, Johannes, Latif, Majd, Paul und Matthias Lindtner, Elias Takacs, Maria Schwarzmayr, Katharina Biser, Margret Kobilka (VS9), Theresa, Gabriele Lindtner

Öffnungszeiten
Dienstag, 13. Okt. 2020, 17.30 bis 19.00 Uhr
Mittwoch, 14. Okt. 2020, 15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 15. Okt. 2020, 15.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 16. Okt. 2020, 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 17. Okt. 2020, 12.00 bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Regeln für den Ausstellungsbesuch an der Kunstuniversität Linz, um eine Verbreitung des COVID-19-Virus zu vermeiden

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist während Ihres gesamten Aufenthaltes verpflichtend.
  • Eine Registrierung bei der Portierloge am jeweiligen Standort bzw. bei der Ausstellungsaufsicht im splace am Hauptplatz ist vor dem Betreten von Ausstellungen unbedingt erforderlich
  • Betreten Sie Ausstellungen bitte nur einzeln oder mit Personen, die mit Ihnen im gemeinsamen Haushalt leben.
  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen.
  • Benutzen Sie Aufzüge bitte nur einzeln oder mit Personen, die mit Ihnen im gemeinsamen Haushalt leben.
  • Husten und niesen Sie in ein Taschentuch oder Ihre Armbeuge.
  • Waschen Sie regelmäßig min. 20 Sekunden Ihre Hände und nutzen Sie unsere Desinfektionsmittelspender.
  • Bei Symptomen wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden bitten wir Sie, von einem Ausstellungsbesuch Abstand zu nehmen.

Ausstellungsansicht in der Galerie WHA, Foto © Anne von der Heiden