zum Inhalt
VORTRAG

Von der Freiheit des Denkens

9. Dezember 2020, 16.30 Uhr ONLINE via zoom

Antworten im Zeitalter des Konsumismus und Digitalismus

Architektur:RAUMkultur lädt zum Vortrag von Renata Schmidtkunz

ONLINE via zoom: zoom.us 

Renata Schmidtkunz, seit 1990 Journalistin, Fimemacherin und Moderatorin im ORF, ist vielen ein Begriff. Seit 22 Jahren hören wir auf sie in ihrer Radiosendung "Im Gespräch" auf Ö1. Das Institut für Raum und Design lädt sie in Kooperation mit dem Studio RAUMkultur an der architektur ein, um über Sinnbildung, über Sinn und Bildung, zu sprechen und diskutieren. Für Schmidtkunz ist der Bildungsprozess eine Akt der Kommunikation, weswegen wir uns oftmals mehr an Lehrende als an Inhalte erinnern. Wie verändert Digitalisierung nun diese menschliche Beziehung? Schmidtkunz fragt uns: Können nachfolgende Generationen in einer "absoluten Welt" (Peter Sloterdijk) des sinnentleerten Konsumierens und in einer "entzauberten Welt" (Max Weber) der rationalisierten Verwissenschaftlichung noch frei denken, selbstständig handeln und Utopien entwickeln?

Plakat.pdf

Plakat zum Vortrag von Renata Schmidtkunz, 2020