zum Inhalt

Versicherungsschutz

Krankenversicherung:

Studierende sind verpflichtet, für Ihren Versicherungsschutz selbst Sorge zu tragen. Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger hat eine Informationsbroschüre zum Thema "Studieren und Arbeiten im Ausland " herausgegeben: Broschüre


Sie bietet in kurzer und übersichtlicher Weise einen Überblick, was bei einem Studienaufenthalt bzw. Arbeitspraktikum im Ausland zu beachten ist. 

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Website des Österreichischen Austauschdienstes OeAD unter ab ins Ausland Oead


Grundsätzlich gilt:

Auslandsstudium innerhalb der EU, dem EWR und der Schweiz:


Grundsätzlich sind Sie auch während des Studiums im Ausland in Österreich weiterhin sozialversichert und können den Versicherungsschutz auch im Ausland geltend machen. Voraussetzung dafür ist, dass der Mittelpunkt Ihrer Lebensinteressen weiterhin in Österreich verbleibt.

Die Europäische Krankenversicherungskarte (befindet sich auf der Rückseite der e-card) ist Ihr „Nachweis“ für die Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen bei vorübergehenden Aufenthalten in EU-Mitgliedstaaten, EWR-Staaten und in der Schweiz. Da die Behandlungskosten im Ausland oft sehr hoch und die gesetzlichen Ersatzleistungen in Österreich nicht immer kostendeckend sind, empfiehlt sich oftmals der Abschluss einer privaten Auslands-Krankenversicherung vor Antritt der Reise.
Erkundigen Sie sich dennoch bei Ihrer zuständigen Krankenversicherungsanstalt (z.B. Österreichische Gesundheitskassa), ob es zwischenstaatliche Abkommen gibt!

Versicherung außerhalb der EU

Für Aufenthalte in Ländern außerhalb der EU, dem EWR und der Schweiz sollten Sie bei Ihrer zuständigen Krankenversicherungsanstalt (z.B. Österreichische Gesundheitskassa) nachfragen, ob es zwischenstaatliche Abkommen gibt, die auch die Krankenversicherung einschließen; wenn nicht, sollten Sie gegebenenfalls eine private Krankenversicherung abschließen.

Unfall- und Haftpflicht - Versicherungsschutz im Ausland im Rahmen des ÖH Beitrages (Österreichische Hochschülerschaft):

Sie sind als ÖH-Mitglied durch das Zahlen des ÖH-Beitrages für das ganze Semester Unfall- und Haftpflicht versichert, auch bei Auslandsaufenthalten.

Prinzipiell sind Unfälle versichert, die während des Studiums entstehen.
In der Haftpflicht sind Schäden versichert, welche Studierende im Rahmen des Studiums anderen Personen zufügen.

Die ÖH Versicherung inkludiert keine Krankenversicherung!

Aktuelle Informationen und Details zur Unfall- und Haftpflichtversicherung bei Auslandsaufenthalten finden Sie auf der Website der ÖH unter  https://www.oeh.ac.at/service/versicherung      

Achtung:

Es besteht kein Versicherungsschutz für Haftpflicht-Schäden in den USA, Australien und Kanada!


Hotline & Ansprechperson zur Unfall- und Haftpflichtversicherung:

Telefonnummern für Schadensmeldungen:  Mo - Fr 9 - 18h und für Notfälle 24h
aus Österreich: 0800 204 4400
aus dem Ausland: +43 (1) 204 4400

Kontakt:
Simon Wimmer
Kundenbetreuer
M + 43 699 11735121
simon.wimmer@generali.com

Landesdirektion OÖ / Geschäftstelle Linz
Generali Versicherung AG
Adalbert-Stifter-Platz 2
4020 Linz / Österrreich

T +43 732 7636 30655
F +43 732 770327 30655
www.generali.at/simon.wimmer
generalibank.at